Postagenturverband Deutschland e.V.

Lehmbruckstr. 6
47447 Moers

Telefon: 0800 58 90 533
Fax: 02841 – 36 74 309
E-Mail: info@pagd.de

Bürozeiten:
Montag - Freitag: 08:00 - 13:00 Uhr



Schreiben Sie uns!



Alle Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden.
Nachname*:
Vorname*:
Straße:
PLZ / Ort:
Telefon:
E-Mail*:
Nachricht*:


Home Foren Forum Seit 2019 Warenversand per Brief ins Ausland nur per online-Frankierung

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Udo Boeer vor 4 Monate.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #651

    PaFilly
    Teilnehmer

    Die dpag hat sich wieder was neues einfallen lassen um uns sog. Partner weiter schlechter zu stellen: Die DPAG gönnt dem Partner die Provision für die meist per Einschreiben verschickten Waren nicht mehr. Der Weltpostverein habe die Regeln geändert: Keine Waren mehr per Brief ins Ausland. Tatsächlich können Kunden nach wie vor Waren als Brief viel günstiger per Brief ins Ausland versenden, sie müssen die Briefe nur online frankieren! Auch die Aussage, dieses neue Produkt Warenbrief sei nur Geschäftskunden zugänglich ist falsch. Jeder kann sich auf dpag.de einen ‚Geschäftskunden-Account‘ machen, es findet keine Prüfung statt (z.B. Gewerbenachweis). Die Verluste sind nicht unerheblich: Die drei Produkte Großbrief, Maxibrief und MaxiPlus international brachten als Einschreiben versandt 0,81 €, 0,98 € bzw. 1,48 € Provision Netto je Sendung!
    Und jetzt noch das neue Päckchen XS International für Privatkunden, selbstverständlich nur online Verfügbar mit unschlagbaren online-Preisen im Vergleich zu meinem Filialpreis: 4,89 EUR für EU-Versand (Filiale 9 € !) und 8,89 EUR für Welt-Versand (Filiale 16 € !)
    Es ging der Post bei den Maßnahmen nur darum den POS (point of sale) ins Internet zu verschieben

    Wir sollten uns als Verein beim Bundeskartellamt und/oder Bundesnetzagentur beschweren!

    #654

    Udo Boeer
    Keymaster

    Guten Tag,

    wir haben vom Verband aus, bereits vor einiger Zeit, protestiert und die Bundesnetzagentur darauf hingewiesen.
    Die Monopolkommission hat von uns einen umfangreichen Bericht, auch zu diesem Thema, erhalten.

    Außerdem sind die Informationen die die Deutsche Post an uns weiter gibt nicht richtig. Der Postweltverband hat nur
    gefordert den Warenversand von den Dokumenten zu trennen, von einem Wegfall der Dienstleistung war nie die Rede.

    pagd e.V.

    Udo Böer

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monate von  Udo Boeer.
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.