Postagenturverband Deutschland e.V.

Lehmbruckstr. 6
47447 Moers

Telefon: 0800 58 90 533
Fax: 02841 – 36 74 309
E-Mail: info@pagd.de

Bürozeiten:
Montag - Freitag: 08:00 - 13:00 Uhr



Schreiben Sie uns!



Alle Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden.
Nachname*:
Vorname*:
Straße:
PLZ / Ort:
Telefon:
E-Mail*:
Nachricht*:


FAQ

  • Ich möchte eine Postfiliale übernehmen, die ist immer sehr gut besucht, da verdiene ich doch bestimmt viel Geld.
  • Kundenfrequenz ist kein Indiz für Erlös. Briefmarkenprovision 5%, bei einer € 0,70 Briefmarke sind dies 3,5 Cent!!
  • Provision für Pakete € 0,40 – € 0,60 je Paket, dies nur als Beispiel.
  • An einer Postfiliale kann man kein Geld verdienen, schon gar nicht wenn man die eigene Krankenkasse und Rentenbeiträge berücksichtigt.
  • Selbst bei einem gut funktionierendem Hauptgeschäft, behindert die Post, da der Personaleinsatz enorm ist und kaum noch Zeit für das Hauptgeschäft bleibt.
  • Mit einem großen, starken Partner wie der Deutsche Post AG müsste es doch gehen.
  • Die Deutsche Post AG vertritt ihre eigenen Interessen, das Wohlergehen der Vertragspartner spielt keine Rolle.
  • Im Gegenteil, derjenige der Kritik äußert, ist schnell gekündigt.
  • Die Post erwartet die Umsetzung ihrer Forderungen, ohne wenn und aber.
  • Die Liste der gekündigten Vertragspartner ist lang, zu lang.
  • Eine Selbstständigkeit mit der Deutsche Post AG ist zukunftsorientiert.
  • Die Umsätze und damit die Provisionen im Bereich Brief sind rückläufig.
  • Die Postbank steigt aus vielen Partnerfilialen aus.
  • Nur der Bereich DHL/Pakete ist steigend. Hier werden aber jede Menge Paketshops eröffnet, damit geht die Steigerung an dem Partner vorbei.
  • Große Versender wie Amazon bauen einen eigenen Versand auf.
  • Eine Selbstständigkeit mit der Deutsche Post AG ist ohne Eigenkapital möglich.
  • Sobald eine Postbank im Spiel ist, muss eine Sicherheit hinterlegt werden, je nach Größe und Umfang zwischen € 10.000,00 – € 80.000,00
  • Der Mietvertrag kann eine andere Laufzeit haben als der Vertrag mit der Post, der mit einer Frist von 6 Monaten jederzeit kündbar ist.
  • Die ersten Provisionszahlungen erhalten Sie ca. 1,8 Monate später.
  • Das Risiko für Kassen- und Inventurdifferenzen, Personal, Krankheit, Überfall, etc. tragen Sie.
  • Ich verdiene mit einer Filiale nicht genug, an wen wende ich mich, wenn ich eine weitere Filiale betreiben möchte?
  • Mit einer „fußkranken“ Filiale eine weitere „fußkranke“ Filiale hinzu nehmen macht wenig Sinn.
  • .

Deshalb wollen wir eine angemessene Provision !!!

.

Weitere Fragen, bitte uns per email (info@pagd.de) kontaktieren.